Der Fähnrich,

Stolzer Träger der Landesfarben und Stadtwappen, Symbol für Stolz und Mut.

Auch heute noch, und seit 2011 in Schwäbisch Gmünd wieder, lebt diese Figur.
Er ist „ein kecker Gesell, der einen Verstand habe, Kriegserfahren und geübt sei“.

Heutzutage steht das Repräsentieren der Heimat natürlich im Vordergrunde. Darum darf er bei zentralen Veranstaltungen der Stadt im In- und Ausland nicht fehlen. Sei es bei Besuchen der Partnerstädte, Traditionsfeste oder „offiziellen“ Anlässen.

Damit diese Würde – das Tragen der Wappen -  auch gerechtfertigt dem Fahnenschwinger übertragen werden kann, ist ein regelmäßiges Üben unverzichtbar, genauso wie die Pflege des Nachwuchses. So werden wöchentliche Trainings für Kinder ab 6 Jahren, Jugendliche und Erwachsene durgeführt. Dabei wird der „Fahnenschlag“, also das Fahnenschwingen stetig wiederholt und weiterentwickelt. Die Gemeinschaft und der Kontakt zu anderen Gruppierungen ist für ein einheitliches und synchrones Fahnenspiel ebenso wichtig. Darum wird auch der „Vereinsgedanke“ in anderen Aktivitäten und gemütlichen Runden gepflegt.

Informationen über die Trainingzeiten und –inhalte gibt es auf http://einhornschwinger.de. Auf euer Interesse und kommen freuen wir uns schon jetzt.

Kontakt:

Manfred Stury
manfredstury@hotmail.com

Videos